Aktuelle Ausgaben


 

 

AUSGABE 17/17          
   

 


Michael Brückner
Die Würge-Mafia: Wir sind umzingelt von Rendite-Vampiren


Von der Schokolade über Bekleidung und den Stromverbrauch bis hin zur Tierarztpraxis: In vielen Bereichen ist der Verbraucher den renditehungrigen Hedgefonds ausgeliefert. Größtenteils, ohne es zu wissen.

     

 
   

Stefan Schubert
Undurchsichtige NGOs im Mittelmeer als Schlepper aktiv


Das Mittelmeer ist längst zur nächsten Balkanroute geworden. Millionenschwere Nichtregierungsorganisationen (NGOs) agieren dort ohne staatliche Kontrollen und arbeiten finanziell und organisatorisch mit Schlepperbanden zusammen, so die zunehmenden Vorwürfe.

         
   

Andreas von Rétyi
Vom König zum Opfer: Der entthronte Kunde wird Freiwild


Das wachsende Diktat der Rendite ab Beginn der 1980er-Jahre brachte eine exzessive Ausbeutung der Verbraucher mit sich. Neuerdings mutiert der Kunde zum Feind, der bezwungen werden muss. Er wird irregeführt, belogen, bevormundet und muss, wie das Beispiel United Airlines zeigt, sogar mit körperlicher Gewalt rechnen, wenn er nicht pariert.

         
   

Peter Orzechowski
Ist Trump eine Marionette des »Tiefen Staates«?


59 Tomahawk-Raketen auf einen Fliegerhorst in Syrien, die Mega-Bombe GBU-43/B auf Bunkersysteme in Afghanistan – und ein Flugzeugträger vor der koreanischen Halbinsel: US-Präsident Donald Trump scheint seine Wahlversprechen durch Politik mit dem »Großen Prügel« zu ersetzen. Seine Wähler wittern Verrat und einen Sieg des »Deep State«. Seine Verehrer sehen im außenpolitischen Schwenk aber lediglich eine Finte.

         
   

Edgar Gärtner
Warum viele Senioren heute mutiger sind als Junioren


Wer die 65 überschritten hat, macht schon beim Gehen kleinere Schritte, achtet genauer darauf, wohin er seine Füße setzt. Diese Beobachtung sagt aber noch nichts über das Verhältnis der Senioren zu wirtschaftlichen und technischen Risiken aus. Sind Ältere wirklich allgemein weniger risikofreudig als Jüngere? Forscher des Berliner Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung haben eine überraschende Antwort gegeben.

         
   

Markus Gärtner
Demokratie in Europa: Kommt die nächste Französische Revolution?


Die Präsidentenwahl in Frankreich, egal ob Macron oder Le Pen am Ende gewinnt, wird nur der Anfang sein. Der Anfang eines Aufstandes in Raten. Es brodelt unter den renitenten Franzosen. Sie haben die Schnauze voll von Stagnation, korrupter Politik und Dauerterror. In Deutschland kommt das ganze Ausmaß der Wut nicht an. Aber ein Besuch im Südwesten Frankreichs offenbart ein Volk, das bereit ist zur Revolution.


         
 

 

AUSGABE 16/17          
   

 


Markus Gärtner
Globalisten-Invasion: Das Rockefeller-Imperium erobert die Rathäuser der Welt


Die Rockefeller-Stiftung installiert in 100 großen Städten der Welt »Stabilitäts- Beauftragte« mit weitreichenden Vollmachten. Sie fungieren als Bodentruppe der 1 Prozent, denn ihre Auftraggeber sind das große Geld mit den Bilderbergern und den US-Thinktanks im Hintergrund. Sie ziehen wie ein Staubsauger kritische Informationen von der kommunalen Ebene unserer Gesellschaften ab und sichern sich große Aufträge.

     

 
   

Peter Orzechowski
Ist Trumps Luftschlag gegen Syrien ein Versuch, die CIA zu entmachten?


Der US-Luftschlag gegen die die syrische Luftwaffenbasis von Sha’irat sorgt weiter für Verwirrung: Hat der Tiefe Staat – also die Verflechtung der US-Geheimdienste mit den Banken und der Großindustrie – Präsident Donald Trump endgültig auf seine Seite gezogen? Oder war Trumps Einsatzbefehl doch eher ein geschickter Schachzug gegen die Nachrichtendienste und noch dazu von Russland unterstützt?

         
   

Edgar Gärtner
Lyme-Borreliose im Anmarsch


Mit dem Beginn der warmen Jahreszeit warnt das britische Wissenschaftsmagazin New Scientist vor einer explosiven Vermehrung des Gemeinen Holzbocks (Ixodes ricinus). Diese blutsaugende Zecke ist bei uns der wichtigste Überträger der multisystemischen Infektionskrankheit Borreliose, im englischen Sprachraum besser als Lyme Disease bekannt.

         
   

Stefan Schubert
BKA-Bericht: Kriminalität durch Flüchtlinge erreicht neuen Höchstwert


Die umstrittene Statistik zur Flüchtlingskriminalität kann trotz mannigfacher Manipulationen einen deutlichen Trend nicht vertuschen: mit 295 000 Straftaten durch Zuwanderer wird 2016 ein neuer Höchstwert erreicht. Die Medien berichten über den beunruhigenden Trend kaum.

         
   

Michael Brückner
Bargeldverbot: »Valium« von der Ministerin


Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries hat ihre Experten gefragt. Die raten von Bargeld-Restriktionen dringend ab. Doch dies ist kein Anlass zur Entwarnung. Vieles spricht dafür, dass dieses unpopuläre Thema nach der Bundestagswahl wieder auf der Tagesordnung stehen wird.

         
   

Andreas von Rétyi
Schicksalskrankheit Alzheimer: Mainstream (absichtlich) auf Irrwegen?


Weltweit leiden 46 Millionen Menschen an Alzheimer, in Deutschland rund 700 000. Ähnlich wie bei Krebs sucht die Forschung nach einer »Zauberkugel «. Die gewählte Stoßrichtung ist aber offenbar grundfalsch. Experten wissen das. Und sie wissen auch, warum. Denn wieder spielt das Pharmageschäft die Hauptrolle, was nur wenige Insider zugeben.


         
 

 

AUSGABE 15/17          
   

 


Markus Gärtner
Hausbesuch bei der Bionade-Bourgeoisie


Grünen sind einst als Partei gewordener Tritt in den Hintern des Establishments angetreten. Sie waren kompromisslos gegen Krieg und Atomkraftwerke. Sie hassten Regeln und Autoritäten. Sie sickerten als krakeelende Opposition in den muffigen Politikbetrieb ein. Heute haben sie volle Bäuche und sind so spießig, wie sie einst die CDU fanden.

     

 
   

Michael Brückner
Schnüffel-Offensive in digitaler Schattenwirtschaft


Manche nennen es »digitalisierte Nachbarschaftshilfe«. Aber die »Sharing Economy« von Verbrauchern für Verbraucher, in der Markt- durch Haushaltsleistungen ersetzt werden, erreicht bereits ein zweistelliges Milliardenvolumen. Daran will auch der Fiskus beteiligt werden. Bürger sollten sich auf noch mehr Überwachung und Schnüffelei einstellen.

         
   

Andreas von Rétyi
Die finsterste Seite der Machteliten: Pädophilie auf höchster Ebene


Aktuelle Enthüllungen werfen Licht auf ein besonders düsteres Kapitel der Geld- und Machtaristokratie: unvorstellbare Vorgänge von Kindesmissbrauch abseits jeder öffentlichen Wahrnehmung, geschützt von den Mainstream-Medien, weil oft zu »Fake News« erklärt.

         
   

Peter Orzechowski
Die nächste NATO-Erweiterung gegen Russland


Der US-Senat hat sich mit großer Mehrheit für die Aufnahme Montenegros in die NATO ausgesprochen. Auf dem Gipfel des Kriegsbündnisses im Mai soll Montenegro bereits als 29. vollwertiges Mitglied teilnehmen. Die NATO gewinnt dadurch wichtige Kriegshäfen. Serbien ist vom Meer abgeschnitten. Und Russland ist einmal mehr vor den Kopf gestoßen.

         
   

Edgar Gärtner
Das Ende der Meinungsfreiheit


Was ist überhaupt Wahrheit? Vielleicht nur das, was uns die Regierung sagt – und nicht das, was uns die Fakten zu sagen gebieten? Der Eindruck verdichtet sich zunehmend, dass es genau darum geht. Das Wahrheitsministerium von Bundesjustizminister Heiko Maas ist ein schrilles Alarmzeichen. Mit der Meinungsfreiheit der Deutschen geht es rapide bergab.

         
   

Stefan Schubert
Die Personalkämpfe der Nach-Merkel-Ära toben bereits


Es könnte schneller vorbei sein mit der Merkel-Ära, als vielen Beobachtern bewusst ist. Am 24. September wird abgerechnet. Wenn sich die SPD einer weiteren großen Koalition verweigert, sich Merkel nicht erneut als Königsmacherin anbiedert, dann fällt der Vorhang für die Kanzlerin.


         
 

 

AUSGABE 14/17          
   

 


Andreas von Rétyi
»Schnauze voll«: Geistige Massenflucht, auch in Deutschland


Das Deutungsdiktat der Eliten, die unerträglich gewordene Politisierung aller Lebensbereiche, die stereotype Kollision von »Gutmenschen« mit »Populisten«, das sorgt zunehmend für Verdrossenheit. Viele Menschen haben schlicht die Nase voll. Sie suchen mentale Rückzugsgebiete. In den USA ist das ein deutlicher Trend, der sich auch hier abzeichnet.

     

 
   

Michael Brückner
Auswanderer: Immer mehr sagen Deutschland »Servus«


Beinahe eine Million Menschen kehren Jahr für Jahr Deutschland den Rücken, darunter mehr als 20 Prozent deutsche Staatsbürger. Unter ihnen viele Hochqualifizierte und junge Menschen, die sich im Ausland bessere Karrierechancen erhoffen. Doch nicht immer erfüllen sich diese Wünsche. Viele Auswanderer kehren enttäuscht zurück. Viele hatten sich Illusionen gemacht oder sich nicht ausreichend vorbereitet.

         
   

Stefan Schubert
Islam in Deutschland – Regierungspropaganda versus Realität


Die Mainstream-Medien haben sich einmal mehr für Regierungspropaganda einspannen lassen. Liz Mohn, Chefin des Bertelsmann-Konzerns und persönliche Kanzlerin-Freundin, legt vor. Die Redaktionsstuben vom Spiegel und der Zeit stehen Gewehr bei Fuß.

         
   

Peter Orzechowski
Die Scheichs in Deutschland


Katar ist ein sehr kleines Emirat – nur etwa halb so groß wie Hessen, 1,7 Millionen Einwohner – auf einer Halbinsel am Persischen Golf. Aufsehen erregte es vor allem durch den Kauf der Fußball-WM 2022 und die Sklavenarbeiter beim Bau der Stadien. Jetzt beansprucht Katar wirtschaftlich immer mehr Einfluss bei uns. Das bekommen nicht nur VW und Siemens zu spüren, sondern auch der Verfassungsschutz.

         
   

Edgar Gärtner
Elektroautos bleiben vorerst ein Luxus


Um gleich eingangs Missverständnissen entgegenzutreten: Ich bin durchaus von Elektroautos begeistert. Ich erinnere mich, zu Anfang der 1990er Jahre sogar publizistisch für ein elektrisches Mini-Auto mit einer Blei-Gel-Batterie namens »Hotzenblitz« geworben zu haben. Es wurde vom Schokoladen-König Alfred Ritter gesponsert.

         
   

Markus Gärtner
Amadeu-Broschüre – Anleitung für links-grünen Kulturkampf


Die umstrittene Amadeu Antonio Stiftung, 2015 von Justizminister Heiko Maas als Internetpolizei eingesetzt, hat eine Broschüre über den Umgang mit Hassrede in den sozialen Medien veröffentlicht. Herabsetzende, diskriminierende und beleidigende Äußerungen sollen ausgebremst werden. So versteht man das Papier bei einem flüchtigen Blick auf das Deckblatt. Doch es geht um blanke Ideologie, wie Gliederung und Text verraten.


         
 

 

AUSGABE 13/17          
   

 


Michael Brückner
Diesel-Bann: Autofahrer werden aus ideologischen Gründen teilenteignet


In der Stuttgarter Innenstadt wird es ab 2018 für ältere Diesel-Fahrzeuge heißen: Zufahrt verboten. Doch das könnte nur der Anfang sein. Auch in anderen Bundesländern und Städten wird über solche Einschränkungen nachgedacht. Sogar Eigentümer von Benzin-Fahrzeugen sind nicht mehr sicher, obwohl aus ökologischer Sicht solche Maßnahmen wenig Sinn machen. Was steckt hinter dieser Entwicklung?

     

 
   

Markus Gärtner
Langsames Wachstum ist gewollt und dient den Eliten


Die wirtschaftliche Erholung in Europa und den USA seit der Finanzkrise ist enttäuschend, wenn es sie überhaupt gibt. Das siechende Wachstum ist jedoch durchaus gewollt. Denn mit Hilfe niedriger Zinsen und einer reichlichen Geldversorgung wird eine an sich kriselnde Wirtschaft relativ störungsfrei im Leerlauf gehalten. Es gibt keine großen Schwankungen, die Elite kann ungestört Reichtum und Macht vermehren.

         
   

Andreas von Rétyi
Kontroverses Krebsgesetz 2017: Patienten im Visier der Datenerfassung


Zum 1. April 2017 tritt in Bayern ein neues Krebsregistergesetz in Kraft. Es erfasst die Daten der Krebserkrankungen aller in Bayern lebenden oder dort behandelten Patienten. Kritiker sehen in dem neuen Gesetz eine gefährliche Datenkrake, die bestehende Strukturen zerstört, den Schutz der Patientendaten kräftig aushebelt und mehr kostspielige Bürokratie schafft. Der Beginn einer bundesweiten Entwicklung?

         
   

Edgar Gärtner
Auch Dicke können lange leben


Wer in mittleren Jahren fett ist, kann dennoch fit sein, sofern er sich viel bewegt. Das hat Dr. Klodian Dhana an der Rotterdamer Erasmus-Universität in einer Studie an 5300 Probanden mit einem Alter ab 55 Jahren und einem Durchschnittsalter von 70 herausgefunden.

         
   

Peter Orzechowski
Sparen in den USA, Verschwendung in Berlin


US-Präsident Trump streicht in seinem Haushaltsplan reihenweise Behörden und staatliche Agenturen – und das gegen heftigen Widerstand. In Deutschland dagegen verschleudert Finanzminister Schäuble nach Auffassung des Steuerzahlerbundes 22 Milliarden Euro für unnötige Projekte. Und weil im September gewählt wird, soll das staatliche Füllhorn über alle ausgegossen werden. Die Zeche wird später bezahlt.

         
   

Stefan Schubert
Verbrechenslawine in NRW


In Nordrhein-Westfalen häufen sich schwerste Straftaten deutlich. Die Täter sind auffallend oft Asylbewerber, Ausländer oder Männer mit Migrationshintergrund, die mit Äxten, Macheten und Messern Menschen attackieren. NRW-Innenminister Ralf Jäger wird zum »Sicherheitsrisiko«.


         
 

 

AUSGABE 12/17          
   

 


Michael Brückner
Bitcoins: Auf dem Weg zur Anlage-Alternative


Der Bitcoin erlebt einen Höhenflug. Die Kryptowährung war kürzlich teurer als eine Unze Feingold. Chinas Notenbank testet einen »China- Bitcoin«. Und auch wenn die US-Börsenaufsicht die Zulassung von ETFs auf Bitcoin-Basis aktuell abgelehnt hat, wird die Digitalwährung für Anleger immer interessanter. Jedoch sollte man die Risiken bedenken.

     

 
   

Peter Orzechowski
Europas neue geopolitische Nabelschnur


Abgelenkt durch bevorstehende Wahlen in Frankreich und Deutschland sowie die Kampagne gegen den unbequemen US-Präsidenten haben die Mainstream-Medien übersehen, dass die geopolitische Neuausrichtung Europas längst begonnen hat. China ist gerade dabei, die alten transatlantischen Strukturen aufzubrechen – und damit vielleicht den alten Kontinent vor seinem Untergang zu retten.

         
   

Stefan Schubert
Drohen Unruhen durch Türken in Deutschland?


Die letzten Tage müssten es eigentlich jedem Sozialromantiker verdeutlicht haben. Die größtenteils gescheiterte Integration von drei Millionen türkischstämmigen Menschen im Land hat nicht nur Milliarden Steuergelder verschlungen, sie birgt auch ein kaum zu unterschätzendes Sicherheitsrisiko, wie die Niederlande vor wenigen Tagen bewiesen.

         
   

Andreas von Rétyi
George Orwell 2017: Die heftige Wiedergeburt von 1984


George Orwells Werk 1984 wird wieder populärer. Jetzt steht es erneut ganz oben auf den Bestsellerlisten. Aus gutem Grund. Weltweit sehen sich Bürger immer stärkerer Kontrolle ausgesetzt. Wahrheiten werden diktiert, Kritiker diskreditiert, Fakten zensiert. Justizminister Heiko Maas will tatsächlich ein »Abwehrzentrum gegen Desinformation« einrichten!

         
   

Edgar Gärtner
Katzenkralle: Wundermittel aus dem Urwald


Die Erfahrung lehrt, dass man neue Heilmittel, auch wenn sie aus der Natur stammen, nicht über alle Maßen loben sollte. Denn nach den erhofften Heilwirkungen stellen sich oft unerwünschte Nebenwirkungen ein.

         
   

Markus Gärtner
Angela Merkel auf dem absteigenden Ast


Bild wollte es wieder am besten wissen. Als Angela Merkel vorige Woche nach Washington flog, um erstmals Präsident Trump zu treffen, tat das Boulevardblatt so, als würde Deutschland seine Version von Arnold Schwarzenegger in die USA schicken, um im Weißen Haus aufzuräumen: »Hello, Mr. President! Heute lernen Sie Mutti kennen«, titelte das Blatt.


         
 

 

AUSGABE 11/17          
   

 


Peter Orzechowski
Die politisch-mediale Elite stiehlt Europas Bürgern die Wahlen


Nicht nur in den USA tobt der ideologische Krieg zwischen den Globalisten, die bisher das politische Establishment stellten, und den Nationalisten. Auch in Europa fürchten die Förderer von Migration und Zentralstaat die rebellischen patriotischen Kräfte, die ihre »Heimat zuerst!« schützen wollen. Jetzt, kurz vor den Wahlen in drei EU-Ländern, haben die Globalisten eine Kampagne gestartet. Sie wollen Europas Bürgern die Wahlen stehlen, bevor es einen Trump-Effekt gibt.

     

 
   

Stefan Schubert
Hexenjagd auf Rainer Wendt – Mediale Hinrichtung wichtiger als Reformen?


Der medial kräftig geschürte Skandal um den Polizeigewerkschafter Rainer Wendt zeigt nicht nur einmal mehr das ständige Versagen der Regierung in Nordrhein-Westfalen. Er erinnert auch an eine Praxis, die Zweifel an der Unabhängigkeit vor allem kleinerer Gewerkschaften nährt. Diese Praxis muss beendet werden. Doch die Leitmedien sind mehr daran interessiert, einen führenden Kritiker der Migrationspolitik von Angela Merkel nachrichtlich hinzurichten, als auf Reformen zu drängen.

         
   

Edgar Gärtner
Arsen und andere Gifte: Auf die Dosis kommt es an


Wer die Welt starrsinnig in »Gut« und »Böse« einteilt, wird leicht zum Sektierer, wenn nicht zum Terroristen. Auch das Böse kann manchmal gute Seiten haben. Bekannt ist, dass etliche gefährliche Gifte in niedriger Konzentration zu hochwirksamen Heilmitteln werden können.

         
   

Michael Brückner
Propaganda zur Energiewende: Murks ist plötzlich ein Erfolgsmodell


Während Experten offen von »Murks« sprechen, preist die Bundesregierung ihre Energiewende als weltweit bewundertes Erfolgsmodell. Ein Beispiel für Fake News, finanziert vom Steuerzahler.

         
   

Markus Gärtner
Fed zückt Zinswaffe gegen Trump – Deutschland wird Gefahrenherd


Die US-Notenbank reiht sich in die Anti-Trump-Brigaden ein. Daran lassen Äußerungen und die anstehende Zinserhöhung keinen Zweifel. Für Donald Trump öffnet sich eine weitere Front, während die US-Konjunktur abbremst. Die deutsche Wirtschaft wird in diesen Strudel geraten. Der Kampf der transatlantischen Eliten gegen Trump wird zum Bumerang.

         
   

Andreas von Rétyi
Pillen-Endlager: Senioren in den Fängen von »Big Pharma«


Ältere Menschen werden bei uns immer skrupelloser mit Medikamenten vollgestopft, die sie überhaupt nicht benötigen. Häufig sind es starke und schädigende Produkte, Psychopharmaka mit erheblichen Nebenwirkungen. Die Industrie verdient Milliarden – auf Kosten der Senioren, die als lukrative »Pharma-Müllkippe« missbraucht werden.


         
 

 

AUSGABE 10/17          
   

 


Markus Gärtner
Wahlforderungen 2017 – Je linker, desto abwegiger


Sieben Monate vor der Bundestagswahl überbieten sich Politiker mit Wahlforderungen. Je weiter links sie stehen, desto abwegiger und teurer werden die Vorschläge. Gemeinsam haben sie eines: Sie zeigen, wie weit sich die politische Kaste in unserem Land vom Volk entfernt hat und wie wenig die Wünsche der Mehrheit der Wähler interessieren.

     

 
   

Edgar Gärtner
Chronic Fatigue Syndrome (CFS), eine Stoffwechselstörung?


Als chronische Erschöpfung, international auch als »Chronic Fatigue Syndrom« (CFS), bezeichnen Mediziner einen körperlichen und psychischen Ermüdungszustand, der sich auch nach langem und tiefem Schlaf nicht bessert. Am Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts gab es dafür die Bezeichnung »Neurasthenie«. Davon war damals hauptsächlich das »schwache« Geschlecht betroffen. Vieles spricht dafür, dass diese Symptome psychosomatischen Ursprungs sind.

         
   

Michael Brückner
Wachsender Zorn gegen den Zwang


Wer hätte das gedacht? Die Deutschen lassen sich nicht mehr alles bieten und revoltieren – einstweilen noch leise – gegen das Establishment. Noch sind es wenige, aber bei den Systemprofiteuren macht sich schon Angst breit. Jetzt gibt es ein vielsagendes Beispiel.

         
   

Markus Gärtner
Negativzinsen für alle: Jetzt brechen endgültig die Dämme


Die Inflation in Deutschland hat im Februar 2,2 Prozent erreicht. Das ist die stärkste Teuerung seit fast fünf Jahren. Zeitgleich damit führt mit der Fintech Group der erste Finanzdienstleister einen generellen Negativzins ein. Für deutsche Sparer wird es nun auf gleich zwei Seiten ernst. Die Negativzinsen stellen das gesamte Finanzuniversum auf den Kopf.

         
   

Andreas von Rétyi
Wütendes Imperium: Der Krieg gegen Blogger und alternative Medien


Eine neue Medienära hat begonnen, die heiße Schlacht zwischen einem schwächelnden Goliath und einem immer stärkeren David. Die etablierten Medien versuchen krampfhaft, ihre alles kontrollierende Monopolstellung im Nachrichtenuniversum zu sichern und Alternativen zu unterdrücken. Dazu ist ihnen offenbar jedes Mittel recht.

         
   

Stefan Schubert
Gewalt, Kriminalität, Terrorismus – Millionäre flüchten aus Deutschland


Die südafrikanische Beratungsgesellschaft New World Wealth hat erschreckende Zahlen veröffentlicht. Demnach haben allein im vergangenen Jahr 4000 Millionäre Deutschland verlassen. Dies stellt den bisherigen Höhepunkt einer besorgniserregenden Entwicklung dar, die in vielen Ländern Westeuropas zu beobachten ist.


         
 

 

AUSGABE 09/17          
   

 


Michael Brückner
Edelmetalle: 2017 könnte endlich ein »goldenes Jahr« werden


Vieles deutet darauf hin, dass 2017 ein »goldenes Jahr« werden könnte. Zumindest, wenn man diese Prognose ganz wörtlich nimmt. Doch wie stark der Goldpreis letztlich steigen wird, ist eigentlich ein Aspekt von sekundärer Bedeutung. Angesichts der fragilen Finanzmärkte und der geopolitischen Risiken bleibt dieses Edelmetall die derzeit wohl beste Krisenvorsorge. Die Aussichten bessern sich seit Jahresbeginn.

     

 
   

Stefan Schubert
Der Bürgerkrieg in Frankreich und deutsche Medien


»France has fallen« und »Paris brennt«, nein, so berichten nicht deutsche Medien über die bürgerkriegsähnlichen Unruhen in Frankreich, sondern alternative Medien und Nutzer von sozialen Netzwerken. Wenn die brennenden Vorstädte überhaupt in den Medien erwähnt werden, sprechen Journalisten von »Demonstranten« und »sozial Benachteiligten«.

         
   

Markus Gärtner
Migration als Boomfaktor: Deutschlands getürkte Konjunktur


Die Leitmedien verbreiten seit Tagen Jubelmeldungen über »den höchsten Überschuss für den deutschen Staat seit der Wiedervereinigung«: Kräftiger Konsum und der Bau sorgten für eine »robuste Wirtschaft«, wird uns gesagt. Doch hier brennt lediglich ein Strohfeuer. Und das mit Geld, von dem uns jahrelang gesagt wurde, dass wir es gar nicht hätten. Was wir in Wirklichkeit sehen, ist das fiskalische Gegenstück zu der gigantischen Geldvermehrung, mit der die Notenbanken seit Jahren unter Inkaufnahme verheerender Nebenwirkungen erfolglos agieren.

         
   

Andreas von Rétyi
Thiomersal: Wie die Impfindustrie die Medien kontrolliert


Eine US-Studie widerlegt Behauptungen zur Unschädlichkeit einer Chemikalie, die auch Impfstoffen beigemischt wird. Doch diese Meldung hat im Mainstream kaum Wellen geschlagen. Nun sorgt Robert F. Kennedy jr. mit einem eigenen Projekt für Aufmerksamkeit und Kontroversen. Der Fall Thiomersal bestätigt die Medien als Vasallen von »Big Pharma«.

         
   

Peter Orzechowski
Weicher Putsch in den USA – Der Deep State kämpft gegen Trump


Während die deutschen Mainstream-Medien weiterhin aus allen Rohren auf den neuen US-Präsidenten schießen, werden die Putschversuche seiner Gegner geflissentlich verschwiegen. Doch die Sabotage-Akte des so genannten »Deep State«, also der heimlichen Drahtzieher, werden immer zahlreicher und auch spürbar aggressiver.

         
   

Edgar Gärtner
Chronobiologie: Der Kampf mit dem sozialen Timelag


Was ein Time- oder Jetlag ist, wissen alle, die schon Erfahrung mit Interkontinentalflügen gemacht haben. Das trifft heute tendenziell auf die ganze Bevölkerung zu. Die Symptome des Timelag wie Schläfrigkeit, Konzentrationsschwäche, Heißhunger-Attacken und Verdauungsstörungen verschwinden allerdings schon nach wenigen Tagen.


         
 

 

AUSGABE 08/17          
   

 


Michael Brückner
Bargeldrestriktionen 2018 immer wahrscheinlicher


Im medialen Schatten der Hetze gegen die neue US-Regierung von Donald Trump werden konkrete Schritte zur Abschaffung oder zumindest Einschränkung des Bargeldes eingeleitet. Sogar der Flucht in Kryptowährungen wie Bitcoin möchten Regierungen und Notenbanken einen Riegel vorschieben. Ungemach droht aber erst nach der Bundestagswahl.

     

 
   

Stefan Schubert
Wie schütze ich mich vor Einbrüchen und Kriminalität?


Dass das Thema Innere Sicherheit die öffentliche Debatte seit Jahren dominiert, sagt mehr über die besorgniserregenden Zustände im Land aus, als jede manipulierte Kriminalitätsstatistik. Die Bürger haben erkannt, dass der Staat sie im Stich lässt. Nun gilt es, selbst vorzusorgen – oder ein schutzloses Opfer zu werden.

         
   

Andreas von Rétyi
Industrie 4.0: »Zombie-Technologien« auf dem Vormarsch


Wie weit soll sie noch gehen, die smarte Technologie, die angeblich alles erleichtern soll? Winkt uns wirklich eine rosige Zukunft des »Alles ist organisiert und arbeitet für dich«, oder blüht uns ein Zombie-Zoo von Geräten, die uns kontrollieren und maßregeln? Und was, wenn die allgemeine Fake-News-Epidemie auf die so »smarte Technik« übergreift?

         
   

Edgar Gärtner
Frankreich – Der Rufmord als Staatsstreich


Frankreich erlebt keine zehn Wochen vor den Präsidentschaftswahlen im April und Mai wieder einmal blutige Unruhen in den Pariser Vorstädten. So gerät in den Hintergrund, dass die Franzosen mithilfe eines staatsstreichartigen Täuschungsmanövers daran gehindert werden sollen, sich für eine realistische Alternative zur sozialistischen Politik des prinzipienlosen Durchwurstelns und Schuldenmachens auszusprechen.

         
   

Peter Orzechowski
Der geflüchtete König kehrt zurück


Welche Strippen werden denn jetzt schon wieder gezogen? Karl-Theodor zu Guttenberg – in den USA, wo er seit sechs Jahren in einer Denkfabrik engagiert war und auch als beachteter Kolumnist der Times und des Wall Street Journal auftritt, ehrfurchtsvoll KT genannt – kehrt zurück in die Bundespolitik. Und promotet wird er von US-Webseiten als »der Retter Deutschlands, ja Europas«, als »kraftvoller Gegenpart zu Trump«.

         
   

Markus Gärtner
Die Wende-Medien und der »Gottkanzler« der SPD


Die Leitmedien beweisen täglich, dass ihnen zu Recht das Publikum davonläuft. Mal entlarven sie sich als Lügenpresse, dann wieder als Lückenpresse, derzeit verstärkt auch als Wendehals-Presse. Erst »hypen« sie Martin Schulz und schießen sich auf Angela Merkel ein. Jetzt »entdecken« Print- und TV-Medien plötzlich, dass Schulz nur »ein rotes Fragezeichen« ist. Das Publikum rätselt. Die Demokratie leidet.


         
 

 

AUSGABE 07/17          
   

 


Peter Orzechowski
Interner US-Machtkampf – und Merkel zwischen den Fronten


Für Angela Merkel wird es eng. Die Bundeskanzlerin spürt, wie ihr neuer Konkurrent Martin Schulz medial zum Hoffnungsträger aufgebaut wird. Und sie erkennt, dass ihre transatlantischen Paten in Washington auf einmal in der eigenen Familie Gegenwind bekommen.

     

 
   

Edgar Gärtner
Wer das Frühstück überspringt, wird eher herzkrank


Morgens im Familienkreis ausgiebig und gesund zu frühstücken, bevor man sein Tagwerk beginnt, ist für viele längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Für viele ist das eher ein Traum, den sie nur am Wochenende verwirklichen können. Und das kann gravierende Folgen haben.

         
   

Birgit Stöger
Der Malta-Plan – Masterplan für die Destabilisierung Europas?


Was steckt hinter dem sogenannten »Malta-Plan«, der die Immigrationspolitik der Europäischen Union neu definieren soll? Das Endziel scheint eine dauerhafte Ansiedlung von mindestens 100 000 Nicht-Europäern pro Jahr in Europa. Der Plan soll zügig umgesetzt werden.

         
   

Markus Gärtner
Fußfesseln vom Fiskus – Wer keine Steuern zahlt, verliert den Pass


In den USA greift der Finanzminister gegenüber Steuersündern jetzt zu rabiaten Mitteln. Wer größere Außenstände beim Fiskus hat, bekommt seinen Pass nicht verlängert. Das Finanzamt macht Meldung an den Außenminister – und fertig ist die fiskalische Fußfessel. Bleibt nur die Frage: Wann können wir auch bei uns mit so etwas rechnen? Die Antwort: Es tut sich verdächtig viel in dieser Richtung.

         
   

Stefan Schubert
Flüchtlingskriminalität: Statistik-Manipulationen setzen sich fort


Das Bundeskriminalamt hat die neuen Zahlen zur Flüchtlingskriminalität veröffentlicht. Wie schon beim letzten Lagebild scheint die Führungsspitze der Bundesbehörde vor allem an einem Punkt interessiert zu sein: das tatsächliche Ausmaß der Flüchtlingskriminalität kleinzurechnen.

         
   

Edgar Gärtner
Lichttherapie gegen Alzheimer?


Dass lebende Zellen nicht nur mithilfe chemischer und elektrischer Signale kommunizieren, sondern auch durch das Aussenden von Lichtquanten (Photonen) ist im Prinzip schon seit den 1970er-Jahren bekannt. Ich kann mich an russische Berichte über einfache Experimente zum Nachweis der Lichtkommunikation zwischen räumlich getrennten Zellkulturen erinnern. Wir haben über diese Experimente am Frankfurter Institut für kinematische Zellforschung diskutiert.

         
   

Michael Brückner
Arbeit ohne Menschen: Wo Roboter unsere Jobs killen


Die vielen Flüchtlinge könnten das Problem auf unserem Arbeitsmarkt lösen, wird immer des öfteren noch behauptet. Allerdings dürfte der angebliche Arbeitskräftemangel bald ohnehin kein Thema mehr sein. Denn vernetzte Roboter sind auf dem Vormarsch. Sogar die Arbeiter in Asien bangen um ihre Jobs. Was kommt da auf uns zu?


         
 

 

AUSGABE 06/17          
   

 


Stefan Schubert
Der Islam und der Westen – Die unabwendbare Konfrontation


Die Bundesregierung und ein Großteil der Medien lassen nichts unversucht, der eigenen Bevölkerung den Islam und die muslimische Masseneinwanderung als Kulturbereicherung zu verkaufen. Doch es wird immer deutlicher, dass Islam und Demokratie nicht vereinbar sind.

     

 
   

Birgit Stöger
Flüchtlingswerbung an staatlichen Schulen


Die Stadt-, Kreis-, Bezirks-, Landes- und Bundesjugendringe sind in der Regel rechtsfähige Vereine, die über Umlagen vom Staat finanziert werden. Kreisjugendringe betätigten sich an der Jugendarbeit vor Ort und stehen somit in direktem Kontakt zu Jugendlichen und Kindern. Den nutzen sie verstärkt für PR-Arbeit zugunsten der Migrationspolitik. Doch wie sie das machen, ist vor allem unter den Eltern höchst umstritten.

         
   

Markus Gärtner
Baldiger Schuldencrash – USA reißen Deutschland mit


Zwei prominente Amerikaner, die die verheerende Finanzkrise von 2008 treffsicher und gegen alle öffentlichen Schmähungen vorhergesagt haben, legen jetzt nach. Sie sagen der neuen Regierung von Donald Trump gleich in dieser Amtszeit eine schwere Schuldenkrise vorher.

         
   

Michael Brückner
Die EU kämpft ums Überleben – Wann fällt der letzte Vorhang?


Vom künftigen US-Botschafter in Brüssel über den Spekulanten George Soros bis hin zur Mehrheit der europäischen Automobilmanager – sie alle rechnen mit einem baldigen Zerfall des Euro und der EU. Das letzte Kapitel des Drehbuchs ist bereits geschrieben.

         
   

Andreas von Rétyi
Klima-Erwärmung: endgültig abgesagt?


Wochenlang erbärmliche Kälte zu Jahresbeginn: Von der Erderwärmung ist zumindest hierzulande nichts zu spüren. Oder sind wir keinen normalen Winter mehr gewohnt? Wer solche Fragen stellt, begibt sich beim Establishment schnell auf Glatteis, trotz postulierter globaler Aufheizung. Was aber ist nun mit dem großen planetaren Klimawandel?


         
 

 

AUSGABE 05/17          
   

 


Stefan Schubert
Katastrophale Terroranschläge erwartet – Bundeswehr bereitet Inlandseinsätze vor


Politiker der Bundesregierung verharmlosen in den Talkshows weiterhin die Terrorgefahr und reagieren mit Plattitüden auf die berechtigten Sorgen der Bevölkerung. Doch hinter verschlossenen Türen rechnen sie, gestützt auf geheime Informationen, mit dem Schlimmsten.

     

 
   

Michael Brückner
Inflation: Sparer im Zangengriff


Die Inflationsrate steigt, doch die Zinsen bleiben extrem gering oder gar auf Nullniveau. Das heißt, an beiden Enden nagen nun die Vermögensvernichter an den Rücklagen der Sparer. Was ist zu tun, womit müssen wir rechnen? Auskunft gibt der folgende Beitrag.

         
   

Michael Brückner
Medienförderung: Millionen für den Mainstream?


Während immer mehr Journalisten ihre Jobs verlieren, sitzen die hervorragend dotierten Kollegen in den GEZ-Anstalten dank Zwangsabzocke der deutschen Haushalte fest im Sattel. Immer lauter wird daher der Ruf nach staatlicher Förderung von privaten Medienhäusern.

         
   

Peter Orzechowski
Will Trump Krieg gegen China?


Aus Washington wird scharf geschossen. Das Ziel ist China: Will Donald Trump eine Auseinandersetzung? Das verbale Säbelgeklirre aus Washington und die scharfe Replik aus Peking lenken die Aufmerksamkeit auf einen Konflikt, der so weit weg erscheint – und uns doch sehr nah ist: Ein Krieg USA/China würde auch die deutsche Wirtschaft niederreißen.

         
   

Andreas von Rétyi
Antifa: Wer regiert die Universitäten?


Universitäten – sie gelten als Horte umfassender Bildung und freien geistigen Austauschs auf höchstem Niveau. Doch zeigt sich eine verstörende Tendenz: Extremistische Gewalt greift um sich, die Antifa schlägt organisiert zu. Welchen Einfluss nimmt sie auf die Hochschulen?

         
   

Edgar Gärtner
Diäten: Keine Angst vor Fett und Salz


Bekanntlich gehen die meisten Schlankheitskuren schief. Warum, weiß man nicht genau. Viel ist vom sogenannten Rebound-Effekt die Rede. Der Körper holt sich rasch zurück, was man ihm vorenthalten hat. Doch hier wurde nur einer Beobachtung ein Name gegeben, ohne sie zu erklären.


         
 

 

AUSGABE 04/17          
   

 


Markus Gärtner
Vorerst gescheitert: Die Farbenrevolution gegen Donald Trump


Donald Trump hat in seiner Rede zur Amtseinführung am 20. Januar dem Establishment aus Banken, globalisierten Firmen, Militärkomplex, linken Politikern und Akademikern sowie deren Netzwerken den Kampf angesagt. Auf einen Satz verkürzt bestand seine Rede in dem Versprechen, den Amerikanern das Land zurückzugeben und es aus den Klauen einer nur an sich selbst interessierten Elite zu befreien.

     

 
   

Stefan Schubert
Terrorgefahr: Europa rüstet auf – nur Deutschland ab


Während in Shisha-Bars der No-Go-Areas fast jeder Kriminelle aus dem Nahen Osten mit seiner eigenen, illegalen Schusswaffe herumspaziert und diese auch bei geringstem Anlass skrupellos einsetzt, wird der legale Waffenbesitz von unbescholtenen Bürgern drastisch eingeschränkt.

         
   

Torsten Groß
Geheimdienst prognostiziert: Enorme Zuwanderung aus Afrika


Der österreichische Militärgeheimdienst prognostiziert im Rahmen einer Analyse, dass bis 2020 weitere rund 15 Millionen Menschen zumeist aus wirtschaftlichen Motiven vom afrikanischen Kontinent in die EU strömen werden. Deshalb werde sich »der Umgang der EU mit Wirtschaftsmigranten deutlich verändern«, so die Schlapphüte.

         
   

Andreas von Rétyi
Impfstoffe: Das gefährlichste Medizinprodukt der Welt?


Die alljährliche Grippe schlägt wieder zu – angeblich tückischer und bedrohlicher als je zuvor. Der Leiter des Berliner Robert-Koch-Instituts richtet einen »dringenden Appell« an ältere Menschen, sich unbedingt impfen zu lassen. Impfkritiker warnen dagegen vor der »schlimmsten Form chemischer Gewalt in der Medizingeschichte«

         
   

Edgar Gärtner
Wie sicher sind unsere Lebensmittel?


Es vergeht kaum eine Woche ohne eine spektakuläre Rückrufaktion von Lebensmitteln in Supermärkten. Meistens geht es um Metall-, Glas- oder Plastiksplitter, die bei der maschinellen Verarbeitung von Fleisch- und Wurstwaren oder Milch in das Endprodukt geraten sind. Solche Fremdkörper können lebensgefährlich sein, wenn sie verschluckt werden.


         
 

 

AUSGABE 03/17          
   

 


Jochen Kopp
In memoriam: Dr. Udo Ulfkotte (1960–2017)


Für die große Zahl seiner Leser im In- und Ausland, für seine Freunde und Kollegen ist es nahezu unvorstellbar: Udo Ulfkottes Stimme ist für immer verstummt. Wenige Tage vor seinem 57. Geburtstag erlag der engagierte Journalist und Autor am 13. Januar 2017 einem Herzversagen. Die Menschen, die ihn kannten und schätzten, traf diese Nachricht wie ein Schock. Mit seinem plötzlichen Tod verlieren alle, die eine Alternative zum politischen und publizistischen Mainstream suchten, einen unerschrockenen, mutigen Protagonisten. Der Kopp Verlag verliert einen seiner erfolgreichsten Bestsellerautoren und ich persönlich einen guten Freund.

     

 
   

Stefan Schubert
No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert


Bei den Recherchen zu meinem oben genannten neuen Buch war es mir wichtig, diese Kapitulation des Rechtsstaates an konkreten Fällen festzumachen, die Kapitulation zu belegen, wie in dem nachfolgenden Fall: »El Presidente« Mahmoud AI-Zein – der Unterweltkönig von Berlin.

         
   

Markus Gärtner
Bargeldverbot: Die USA ziehen bis nach Indien die Strippen


Indiens Regierung hat Anfang November mit einer radikalen Bargeldbeschränkung die Wirtschaft ins Chaos gestürzt. Was unsere Leitmedien wieder einmal verschwiegen: Auch hier haben die USA die Strippen gezogen. Daher sind Beteuerungen oder Forderungen von Bundesbank und Bundesfinanzminister, am Bargeld festzuhalten, wenig wert.

         
   

Andreas von Rétyi
Überraschendes aus dem All: Entdeckungen am Rand zur Unendlichkeit


In den populären Medien sorgen ungewöhnliche Entdeckungen im Weltraum für Schlagzeilen. Da ging es um neue Kometen, Mondrätsel und explodierende Sterne. Gleich zum Jahresanfang gab es einige galaktische Neuigkeiten. Ist das alles wirklich so neu? Keineswegs.

         
   

Markus Gärtner
Dubioses Konto im Kanzleramt: Geheimdienste sind der Betreiber


Die Aussage klingt so unglaublich, dass sie einem schier die Schuhe auszieht: Geheimdienste betreiben einen geheimen Fonds im Kanzleramt in Berlin. Dessen Gelder kommen aus dem Ausland. Doch den Deutschen ist laut Zeugenaussage die Kontrolle entzogen.

         
   

Edgar Gärtner
Kupfervergiftung: Zu viel Grünes ist ungesund


Knackige grüne Blattsalate, verfeinert mit Grünkohlblättern und Avocados oder Kokoschips sind seit einiger Zeit groß in Mode. Nicht nur bei Vegetariern und Veganern gelten solche Salate als Inbegriff gesunden Essens. Doch wie der Volksmund so schön sagt, kann man alles übertreiben. Allzu viel des Guten ist meist ungesund.


         
 

 

AUSGABE 02/17          
   

 


Edgar Gärtner
Medikamente: Das Neue ist oft nicht das Bessere


Pharmakonzerne produzieren ständig neue Medikamente. Angeblich sind sie besser und wirkungsvoller als jene, die wir bislang eingenommen haben. Das aber hat mit der Realität nichts zu tun.

     

 
   

Markus Gärtner
Spendabel: Deutsche Steuerzahler finanzieren vielen Afrikanern Geldkarten


Wer für Hilfsprogramme spendet, der erwartet, dass mit seinem Geld Decken, Kleidung und Nahrung an Bedürftige verteilt werden. Das war früher so. Heute verteilen die Hilfsorganisationen vor allem aufgeladene Geldkarten. Die meisten Spender wissen das nicht.

         
   

Udo Ulfkotte
Rotes Kreuz: »Humanitäre Krise in Großbritannien«


Während in Großbritannien immer mehr Menschen sterben, weil das staatliche Gesundheitssystem (NHS) versagt, erklären es deutsche Politiker für vorbildlich und wollen es nachahmen.

         
   

Udo Ulfkotte
Wird 2017 zum großen Terrorjahr?


Im Wahljahr 2017 will die deutsche Bundesregierung alle negativen Nachrichten und Entwicklungen von den Bürgern fernhalten. Sie enthält den Menschen deshalb viele Informationen vor.

         
   

Michael Brückner
»Notausstieg« bei Lebensversicherungen


Die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank beschert den deutschen Lebensversicherungskunden schon seit Jahren allenfalls magere Renditen. In diesem Jahr werden die Erträge abermals sinken. Wer raus will aus seiner Police, der sollte prüfen lassen, ob die Möglichkeit eines Widerspruchs mit Rückabwicklung besteht. Das kann sich lohnen.

         
   

Andreas von Rétyi
Eine völlig neue Ära: Künstliche Intelligenz bald als Steuerzahler?


Es ist nicht die erste industrielle Revolution, aber die gründlichste. Roboter krempeln unsere gesamte Gesellschaft grundlegend um, beeinflussen alle Lebensbereiche und gelten als gefährliche Jobkiller.


         
 

 

AUSGABE 01/17          
   

 


Edgar Gärtner
Die Krebsdiagnose verliert ihren Schrecken


Noch immer geraten viele Menschen aus der Fassung, wenn ihnen die Diagnose »Krebs« mitgeteilt wird. Nicht wenige empfinden die Mitteilung geradezu als Todesurteil. Dabei gibt es zu solchen Diagnosen auch positive Nachrichten. Nachfolgend ein aktueller Überblick.

     

 
   

Michael Brückner
Schwarze Glotze: Geschäfte mit dem Schock


Ein Unternehmen schockt alle: Ende März 2017 bleiben die Bildschirme schwarz, heißt es. Es sei denn, man kaufe rechtzeitig einen neuen Receiver. Viele Bürger sind verunsichert. Doch nur die wenigsten werden dann tatsächlich betroffen sein. Hier die unaufgeregten Fakten.

         
   

Markus Gärtner
ARD und ZDF sollen »falsche Meinungen« der Bürger bekämpfen


Die heftig kritisierte ARD will 2017 einen »Qualitätsmanager« einstellen. Sie braucht ihn dringend. Denn sie muss sich gegen die wachsenden Forderungen nach Abschaffung der TV-Zwangsgebühr abschirmen.

         
   

Andreas von Rétyi
Wettlauf im All: Der Griff nach den Sternen


Unbemerkt von der Öffentlichkeit wenden sich die Europäer bei Raumfahrtprogrammen von den Amerikanern ab und den Chinesen zu. Es entstehen völlig neue Allianzen, sehr zum Ärger der USA. Von Jahr zu Jahr macht das chinesische Weltraumprogramm enorme Fortschritte.

         
   

Stefan Schubert
Berliner Terrorpannen erzürnen Europa


Wie gleichgeschaltet der inländische Politik- und Medienbetrieb in Deutschland ist, wird dieser Tage wieder einmal erschreckend deutlich. Da fand in der Vorweihnachtszeit der größte islamistische Terroranschlag auf deutschem Boden statt. Und die Medien vertuschen vieles.


         
    Zu den älteren Ausgaben