Aktuelle Ausgaben


 

 

AUSGABE 12/19          
   

 


F. William Engdahl
US-Venezuela-Politik soll China treffen


Warum mischen sich die USA in die inneren Belange Venezuelas ein? Viele Beobachter verweisen als möglichen Grund für das bizarre Vorgehen auf die gewaltigen Reserven an Erdöl und Erdgas, über die Venezuela verfügt. John Bolton, Donald Trumps Berater für nationale Sicherheit, hat offen eingeräumt, dass es ums Öl geht. Kann es noch weitere Gründe geben? Wenn ja, welche?

     

 
   

Michael Grandt
Grüne: Moralapostel der Empörungspartei


Die Grünen geben sich als Partei der »Entrechteten«, »des kleinen Mannes « und wettern gegen »Reiche« und »die da oben«. In Wirklichkeit haben sie jedoch den höchsten Anteil an Hochschulabsolventen, Beamten des öffentlichen Dienstes und Wählern mit überdurchschnittlich hohem Einkommen. Sogar ein Vorstandsmitglied einer der größten deutschen Banken gehört dieser Partei an. Unter Arbeitern, Arbeitslosen und gering Qualifizierten hat die Partei hingegen nur wenig Unterstützung.

         
   

Peter Orzechowski
Kaschmir: Ein Schlag gegen die Seidenstraße


Frozen Conflicts werden von Militärstrategen hoch geschätzt. Denn so ein eingefrorener Konflikt kann jederzeit wieder angeheizt werden. So wie es jetzt mit dem seit Jahrzehnten andauernden Konflikt zwischen Indien und Pakistan geschieht. Auf den ersten Blick mag es nach dem alten Streit um Territorium im Himalaja aussehen. Bei genauerer Betrachtung jedoch erkennt man in den neu entflammten Gefechten zwischen indischen und pakistanischen Truppen ein Mittel der USA, um gegen China und sein Seidenstraßenprojekt sowie gegen BRICS vorzugehen.

         
   

Stefan Schubert
Die Sex-Bestien der Grooming-Gangs


Die Ausbreitung des Islams in Westeuropa hat zahlreiche neue Kriminalitätsformen entstehen lassen. Die sogenannten Grooming Gangs sind sicherlich das Abartigste, was sich im Schatten der Islamisierung in immer mehr Ländern gebildet hat. Besonders in Großbritannien und den Niederlanden verstecken sich hinter dem Begriff Hunderte muslimische Täter, die systematisch »weiße« Kinder und Jugendliche entführt, gruppenvergewaltigt, misshandelt und zwangsprostituiert haben. Ähnliche Entwicklungen sind nun auch in Deutschland zu beobachten.

         
   

Michael Brückner
Mainstream – das geistige »Fertiggericht«


Weshalb orientieren sich so viele Menschen noch immer am Mainstream? Warum akzeptieren sie den engen Meinungskorridor der politischen Korrektheit? Es ist die fatale Angst, das Falsche zu tun, zu sagen oder zu schreiben. Dabei ist der Mainstream der eigentliche Populismus.

         
   

Michael Grandt
Blick zurück: Die Nixon-Verschwörung


Vor 50 Jahren wurde Richard Nixon US-Präsident. Um selbst Präsident zu werden, sabotierte er hinter dem Rücken der amerikanischen Regierung den Friedensprozess in Vietnam. Für dieses Ziel ging Nixon buchstäblich »über Leichen« – und zwar die der eigenen Soldaten.

         
   

Birgit Stöger
Windparks als »Fluginsektenkiller«


Das Insektensterben steht derzeit weit oben auf der politischen Agenda. In der letzten Ausgabe von KOPP exklusiv berichtete unser Autor F. William Engdahl über den Einfluss von Pestiziden in der Landwirtschaft auf die Insektenpopulation. In dieser Ausgabe geht Birgit Stöger einer zumindest ebenso spannenden Frage nach: Gibt es eine Korrelation zwischen zunehmendem Windkraftausbau und dem Insektensterben? Die Antwort lautet: Ja.

         
   

Andreas von Rétyi
Wenn sogar die Friedhofsordnung gendergerecht formuliert wird


Der Verein Deutsche Sprache (VDS) startete kürzlich einen Aufruf, um Stimmen gegen den Irrsinn einer »gendergerechten« Sprache zu sammeln. Medienvertreter reagieren mit beleidigender Kritik. Von Gegenargumenten keine Spur. Außerdem: Es geht gar nicht um Gerechtigkeit.


         
 

 

AUSGABE 11/19          
   

 


Michael Brückner
Weshalb »große« Geldscheine beliebt bleiben


In den meisten Euro-Staaten wurde die Ausgabe der 500er-Banknote Ende Januar beendet. Die Schweiz hingegen stellte jetzt den neuen 1000-Franken-Schein vor. Und in manchen Ländern wird inzwischen sogar ein Aufpreis für die begehrten 100-Dollar-Noten gezahlt. Der Hintergrund: Geldscheine mit hohem Nennwert werden zunehmend als Wertspeicher geschätzt.

     

 
   

Andreas von Rétyi
Ungarn klagt an: »Nützliche Idioten« gefährden Europa


Noch in diesem Monat soll die Entscheidung fallen: Bleibt die konservative ungarische Fidesz-Partei in der Europäischen Volkspartei oder entledigt sich die EVP ihres schärfsten Kritikers? Europa-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) hat drei Bedingungen an Viktor Orbán gestellt. Sie sagen viel über die Systemverhältnisse aus.

         
   

Michael Brückner
Estland: Die »Prinzessin« und die »Rechtspopulisten«


Ausgerechnet Estland: In einem Staat, dessen Bürger als besonders EU-freundlich gelten, votierte bei der jüngsten Parlamentswahl beinahe jeder Fünfte für die europakritische EKRE-Partei. Schnell wird sie vom linksgestrickten Establishment in einen Topf mit der AfD und Marine Le Pens Rassemblement National geworfen. An der Spitze des kleinen baltischen Landes könnten derweil schon bald zwei Frauen stehen, die ihre Karriere der EU verdanken.

         
   

F. William Engdahl
Alarmierende Studien: Über 40 Prozent der Insekten vom Aussterben bedroht


Unabhängige wissenschaftliche Studien sprechen aktuell dafür, dass wir weltweit die Insektenpopulation gefährden. Bienen und vielen anderen Arten droht das Aussterben. Schuld ist der massive Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft.

         
   

Michael Grandt
So zahlt man sicher im Onlinehandel


Immer häufiger versuchen Betrüger im Onlinehandel, an das Geld von ahnungslosen Kunden zu kommen. Es gibt verschiedene Bezahlsysteme, wenn man über das Internet einkauft, aber nicht alle sind wirklich sicher. Besonders bei der Variante »erst bezahlen, dann Ware«, ist Vorsicht geboten.

         
   

Andreas von Rétyi
Systemzahme Journalisten und die deutsche Pressefreiheit


In Deutschland und der ganzen westlichen Welt wird Presse- und Meinungsfreiheit als kostbares Gut hochgehalten – rein theoretisch. Für die angepassten Medien und Meinungsmacher gilt das durchaus. Aber auch für kritische Stimmen?

         
   

Peter Orzechowski
Der perfekte syrische Goldraub


Gab es mal wieder einen Deal? Die Website GlobalResearch behauptet, die USA hätten den verbliebenen IS-Kämpfern im Nordosten Syriens freies Geleit im Austausch für das von ihnen geraubte Gold angeboten. Das gut vernetzte kanadische Nachrichtenportal stützt sich auf Berichte der syrischen staatlichen Nachrichtenagentur SANA und den kurdischen BasNews.

         
   

Redaktion
Plötzlicher Herztod bei Kindern: Hauptsache geimpft?


In den USA kocht das Thema Impfen wieder hoch. Robert F. Kennedy Jr. und die Gruppe Children's Health Defense identifizieren Impfstoffe als Ursache für plötzlichen Herztod bei Kindern, USSenator Rand Paul kämpft gegen Impfpflicht, die jetzt auch in Deutschland verstärkt diskutiert wird.

         
   

Michael Grandt
Multikulti: Hinter Gittern wird immer weniger Deutsch gesprochen


Der Anteil ausländischer Strafgefangener in deutschen Gefängnissen hat einen neuen Rekordwert erreicht. »Deutsch« wird im Knast immer mehr zur Fremdsprache. Schon gibt es Forderungen, die »Anweisungen« in der jeweiligen Muttersprache zu erteilen. Die NRW-Lösung für überfüllte Gefängnisse: 500 Straftäter wurden freigelassen. Grüne und Linke können sich freuen, sie plädieren ja für die Abschaffung von Gefängnissen.


         
 

 

AUSGABE 10/19          
   

 


F. William Engdahl
Alarmierende Studien zu Glyphosat


Mit dem Kauf des US-Saatgutgiganten Monsanto hat der deutsche Traditionskonzern Bayer AG gleichzeitig das Risiko von Tausenden von Glyphosat-Klagen übernommen. Und die könnten sich für die Aktionäre längerfristig als schwere Hypotheken erweisen. Denn neue unabhängige Studien scheinen die Gefährlichkeit dieses Unkrautvernichtungsmittels einmal mehr zu bestätigen.

     

 
   

Michael Brückner
Weshalb Notenbanken und Regierungen plötzlich das Kryptogeld entdecken


Lange Zeit positionierten sich Regierungen und Notenbanken – unterstützt von den führenden Geschäftsbanken – gegen die als »Schurkengeld« diskreditierten Kryptowährungen. Nun nutzen manche Staaten selbst die Möglichkeit, Währungen auf der Basis der Blockchain-Technologie zu emittieren. Was allerdings die entscheidende Frage aufwirft: Wie viel »Krypto« steckt dann eigentlich noch in den »Kryptos«.

         
   

Birgit Stöger
Werden aus Upload-Filtern bald subtile Zensurmaschinen?


Die EU will das Urheberrecht reformieren. Filme und andere Inhalte sollen vor ihrer Veröffentlichung auf Internetplattformen durch sogenannte Upload-Filter geprüft und gegebenenfalls aussortiert werden. Ein Ende des Internets, wie es bisher war, befürchten die Kritiker. Die Bundesregierung stimmte dem hoch umstrittenen Plan jetzt zu und bricht so ihren Koalitionsvertrag. Protestbewegungen gegen die EU-Urheberrechtsreform nehmen an Fahrt auf.

         
   

Andreas von Rétyi
BKA-Warnung: Kriminelle Familienclans aus Nordafrika


BKA-Chef Holger Münch warnt vor organisierten Banden aus Nordafrika, vor allem Nigeria. Die Polizei soll sich nun auf Familienclans krimineller Intensivtäter unter den Zuwanderern konzentrieren.

         
   

Peter Orzechowski
Die wirre Fantasie vom britischen Weltreich


»Wir sollten die Nation sein, an die sich Menschen wenden, wenn die Welt Führung braucht … Wir werden unsere globale Präsenz verstärken und unsere Allianzen ausbauen … Großbritannien muss willens und bereit sein, die NATO zu führen und Stabilität in eine sich verändernde Welt bringen.« Große Töne, die der britische Verteidigungsminister Gavin Williamson da anschlug in seiner Grundsatzrede vor dem Royal United Services Institute (RUSI) in London.

         
   

Michael Grandt
Die neue »Weicheier«-Pädagogik


Wer mit seinem Nachwuchs schimpft, gefährdet das Kindeswohl. Hausarrest gilt mittlerweile als seelische Grausamkeit, und Einschränkungen von Handy- oder Tabletnutzung kommen einer Entwürdigung des Kindes gleich. Die Verweichlichung nimmt geradezu absurde Züge an.

         
   

Andreas von Rétyi
Schnurz und Pipeline: Deutschland und Nord Stream 2


Das Gezerre und Gezänk um die ohnehin bald fertiggestellte Pipeline Nord Stream 2 nimmt im Interesse einer jahrzehntelang gleichen USamerikanischen Agenda kein Ende. Kürzlich erst drohte US-Botschafter Grenell der Bundesregierung mit Sanktionen. Aktuell regt sich die Grünen- Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt über die von Russland nach Europa führende Pipeline auf, aber die Karawane zieht weiter.

         
   

Max Lindauer
Diamanten an die »digitale Kette« gelegt


Die Blockchain-Technologie – vor allem bekannt im Zusammenhang mit den Kryptowährungen – könnte bald auch die Zertifizierung von teuren Edelsteinen revolutionieren. Eine australische Unternehmerin leistet Pionierarbeit. Auch De Beers ist interessiert.

         
   

Stefan Schubert
Weshalb Islamkritiker stigmatisiert werden


Der in Ägypten geborene Politologe und Publizist Hamed Abdel-Samad war als Student bei der radikal-islamischen Muslimbruderschaft aktiv. 1995 wanderte er nach Deutschland ein, beschritt einen Weg der Selbstaufklärung und wurde zu einem der bekanntesten Islamkritiker.


         
 

 

AUSGABE 09/19          
   

 


Andreas von Rétyi
Gefahren einer neuen Technologie: Ertrinken wir im »5G-Ozean?«


Die neue Technologie 5G wird uns wieder als unentbehrliche Innovation verkauft. Allerdings birgt sie gleich eine ganze Reihe an potenziellen Gefahren, auch für die Gesundheit. Industrie und Regierungen geben allerdings Entwarnung. Kann man sich darauf verlassen?

     

 
   

Werner Reichel
Österreich: Regierungskampf gegen den Tiefen Staat


Knapp 50 Jahre lang ist Österreich mit einer einzigen Unterbrechung (2000-2007) von sozialistischen Bundeskanzlern regiert worden. Erst Sebastian Kurz beendete Ende 2017 diese bleierne Ära. Ein halbes Jahrhundert Sozialismus beziehungsweise Sozialdemokratie haben das Land, die Gesellschaft und das Denken der Menschen nachhaltig geprägt. Ein tiefgreifender politischer Wandel, ein dauerhafter Kurswechsel ist unter solchen Rahmenbedingungen eine Herkulesaufgabe.

         
   

Michael Brückner
Helikopter-Money: Wenn es »Fiatgeld« regnet


Sie hebt wieder ab – und wirbelt Staub auf: die Diskussion über das sogenannte Helikopter-Geld. Weil die Notenbanken ihr Pulver verschossen haben und in der Euro-Zone eine Rezession droht, bleiben nur noch radikale, aber fragwürdige Lösungen.

         
   

Michael Grandt
Hasskriminalität von links wird immer brutaler


Brandanschläge, zerstörte Gleise, Randale, Körperverletzung und Mordversuche sind längst Alltag. Das BKA schließt selbst größere Anschläge nicht mehr aus. Niemand ist mehr sicher vor dem linken Mob. Doch die Zivilgesellschaft und die Politiker, die bei jeder sich bietenden Gelegenheit »gegen Rechts« auf die Straße gehen, sind bei linken Verbrechen auffallend still und sehen zu. Die linke Gewalt wird »kleingeredet«.

         
   

Peter Orzechowski
Die Aufrüstung am Nordpol


Bereitet sich die NATO auf einen bewaffneten Konflikt in der Arktis vor? Die russische Zeitung Iswestija glaubt, Anzeichen dafür zu sehen. Die Bündnisführung attackiere immer aggressiver die Interessen Russlands in der Region. Die Möglichkeit einer Eskalation werde immer größer, schreibt jetzt das russische Medium.

         
   

Max Lindauer
Das Zauberwort der Abzocker-Allianz


Was ist sozial gerecht? Wenn »Schutzsuchende« Geld aus den Sozialkassen abstauben, in die sie nie eingezahlt haben? Wohl kaum. Tatsächlich ist dieser Begriff bemerkenswert inhaltsleer. Weshalb er dennoch inflationär verwendet wird, enthüllt eine jetzt erschienene Streitschrift.

         
   

Redaktion
Europa: Imperium der Eliten?


Vor Kurzem besuchte Angela Merkel das Treffen der Visegrád-Gruppe in der slowakischen Hauptstadt Bratislava. Für ihre Visite fing sich die (Noch-)Kanzlerin einige Kritik ein, auch weil sie angeblich der Abschottungspolitik Orbáns entgegenkam. Der wiederum sprach sich für den Willen der europäischen Bürger aus – und gegen ein EU-Imperium.

         
   

Stefan Schubert
Bestsellerautor Sarrazin: »Feindliche Übernahme« durch Muslime


Bei den meisten Journalisten aus den Redaktionsstuben der Republik kann man den Eindruck gewinnen, dass sie sich nicht die Mühe machen, die 425 Seiten von Sarrazins neuem Bestseller Feindliche Übernahme: Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht aufmerksam durchzulesen. So wirken entsprechende Artikel eher wie mediale Hinrichtungen des Buches und Autors.

         
   

Birgit Stöger
Framing: Wenn Zuschauer »zwangsbegeistert« werden


Framing (»Einrahmen«) – auch als Schubladendenken bekannt – beschreibt den Prozess einer Einbettung von politischen Ereignissen und Themen in Deutungsraster oder Rahmen. Jeder, der schreibt oder einen Vortrag hält, gibt dem Geschriebenen oder Gesagten einen »Frame« vor.


         
 

 

AUSGABE 08/19          
   

 


Birgit Stöger
Die Kinderarmee der Umweltideologen


Der unbestrittene Star der Klimaaktivisten ist derzeit die Schwedin Greta Tintin Eleonora Ernman Thunberg – kurz Greta Thunberg. Laut Süddeutscher Zeitung gilt sie als »Galionsfigur der Klimaschutzbewegung«, und die amerikanische Wochenzeitung Time rief sie zum einflussreichsten Teenager des vergangenen Jahres aus. Nun verdichten sich die Hinweise, dass Greta nur als weiterer Kindersoldat auf dem Schlachtfeld skrupelloser Umweltideologen in Stellung gebracht wurde.

     

 
   

Michael Brückner
Wie Brüssel Europas Anleger erziehen will


Die Zusagen im Pariser Klimaabkommen von 2015 werden richtig teuer: 180 Milliarden Euro müssen dafür zusätzlich investiert werden – pro Jahr! Die sollen private Investoren beisteuern. Die EU setzt auf mehr oder minder sanften Druck.

         
   

Peter Orzechowski
Wird das karibische Becken zur US-Kolonie?


Wie Mussolini das Mittelmeer einst zum italienisch beherrschten Binnengewässer (»mare nostro«) machen wollte, streben heute die USA die Kontrolle über die Karibik als ihr Territorialgewässer an. Im Augenblick wird dieses Ziel klar angegangen: Aufsässige Staaten wie Venezuela werden durch Chaos, verursacht durch innere Unruhen, Regime-Change und Massenmigration, destabilisiert. Vermutlich dürften bald militärische Aktionen folgen, ausgeführt von den Vasallenarmeen der Nachbarstaaten.

         
   

Michael Grandt
Wie die Altparteien mit Europafeinden paktieren


Europawahlkampf der Scheinheiligen: Die deutschen Altparteien verdummen die Wähler, indem sie offiziell gegen Populisten zu Felde ziehen, aber selbst mit ihnen im Europaparlament paktieren. Heuchelei pur.

         
   

F. William Engdahl
China: Schuldenberg mit »titanischen Risiken«


Zuletzt wurde viel Kritik laut an den Krediten, die China im Rahmen der »One Belt, One Road«-Initiative, dem ehrgeizigsten Infrastrukturprojekt in der Geschichte der Menschheit, an diverse Staaten vergeben hat. Die gewaltigen Darlehen würden arme Nationen in eine Schuldenfalle locken, so der Vorwurf. Myanmar und Sri Lanka werden in diesem Zusammenhang häufig genannt, während Malaysia und Pakistan gerade dabei sind, milliardenschwere Projekte neu zu verhandeln, die frühere Regierungen mit Peking vereinbart hatten.

         
   

Andreas von Rétyi
Türkisch statt Englisch in der Schule


Der Kölner SPD-Integrationsrat Tayfun Keltek plädierte unlängst dafür, unter anderem Türkisch als Fremdsprache in Grundschulen einzuführen und stattdessen Englisch wegzulassen. Für die deutschen Kinder sei es einfacher, diese Sprachen zu erlernen. Was sagt man nun dazu? Das alles habe er so nicht behauptet, sagen einige. Aber ganz so einfach ist die Sache nicht.

         
   

Michael Brückner
IWF: Bald höhere Preise für Barzahler?


Entgegen allen absichtsvoll verbreiteten Märchen sind Bezahlungen mit Bargeld günstig und schnell. Trotzdem werden einflussreiche Kreise nicht müde, über effiziente Formen von Bargeldrestriktionen oder gar über ein Bargeldverbot nachzudenken. Jüngster Vorschlag: Bargeldkunden sollen mehr zahlen als Kartenzahler.


         
 

 

AUSGABE 07/19          
   

 


Stefan Schubert
Muslimbrüder: Islamischer Gottesstaat in Deutschland


Die Muslimbruderschaft gilt als eine der einflussreichsten und radikalsten islamistischen Bewegungen im Nahen Osten. Ganz offen agieren diese Organisation und ihre zahlreichen Tarnvereine mittlerweile in Deutschland. Als einer ihrer größten Förderer gilt Recep Tayyip Erdoˇgan. Und in den Geschichtsbüchern werden neben Erdoˇgan einmal auch CDU und SPD stehen als die Verantwortlichen, die den radikalen Islamisten in Deutschland den roten Teppich ausgerollt haben.

     

 
   

F. William Engdahl
Venezuela: Von dunklen Mächten und dem »schwarzen Gold«


Die Nachricht kam per Twitter: Ende Januar teilte US-Vizepräsident Mike Pence mit, die Vereinigten Staaten würden Juan Guaidó, den 35-jährigen Sprecher der venezolanischen Nationalversammlung, anstelle von Nicolás Maduro als »legitimen« Präsidenten Venezuelas anerkennen. Es sagt viel über die Intervention aus, dass sie von Pence ausging und nicht vom Präsidenten selbst. Doch wer oder was steckt dahinter?

         
   

Michael Brückner
Steuerpolitik: Von Schröpfern und Umverteilern


Erst wirft die Bundesregierung vor allem aus Gründen des Machterhalts das (Steuer)-Geld mit beiden Händen für fragwürdige Programme aus dem Fenster, dann stellt der Finanzminister verblüfft fest: Er hat eine Finanzlücke von beträchtlichem Ausmaß. Keine guten Aussichten für die geschröpften Steuerzahler.

         
   

Michael Grandt
Sammlermünzen: Krisenschutz oder Liebhaberei?


Bieten Sammlermünzen – so wie die gängigen Kapitalanlagemünzen (Bullion Coins) – ebenfalls einen Krisenschutz oder handelt es sich eher um ein schönes Hobby?

         
   

Andreas von Rétyi
Kulturelle Haftsensibilität: »Freibrief« für Vergewaltiger und Mörder


Immer wieder kommen straffällige Asylanten mit ungewöhnlich milden Strafen davon. Intensivtäter gelten als traumatisiert, die Justiz macht gern »Haftempfindlichkeit« geltend, wegen des abweichenden kulturellen Hintergrunds der Verbrecher. Aktuelle Fälle sorgen erneut für Aufsehen.

         
   

Birgit Stöger
Flüchtlingsbürgen: Steuerzahler müssen für Gutmenschen einspringen


Auf dem Höhepunkt des Flüchtlingsansturms 2015 galt es unter willkommensaffinen Gutmenschen als Ehrensache, Bürgschaften für Flüchtlinge einzugehen und diesen damit die legale Einreise nach Deutschland zu ermöglichen. Gegenüber der zuständigen Ausländerbehörde verpflichteten sich zwischen 2013 und 2016 Tausende per Unterschrift, für die Lebenshaltungskosten der Umsorgten aufzukommen. Nun schulden diese Bürgen den Behörden mindestens 21 Millionen Euro, wollen jedoch für ihr abgegebenes Versprechen nicht einstehen und rufen – letztlich erfolgreich – nach dem Steuerzahler.

         
   

Redaktion
Medienhetze und Fake News: Wenn der Sandmann kommt


Es sind nur wenige Minuten der Begegnung zweier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Worte werden nicht gewechselt, doch die Situation kocht zu einem weltweiten »Skandal« hoch, mit sofortiger Dämonisierung eines angeblich rassistischen Schülers durch linke Massenmedien. Was wirklich geschah, wirft ein ganz anderes Licht auf die Geschichte.

         
   

Peter Orzechowski
Die Scheichs und die Bombe


Saudi-Arabien will die Atombombe. Und es baut bereits die Raketen dafür. Erstaunlich, dass diese Meldung von den Saudi-freundlichen Medien New York Times und Washington Post verbreitet wird. Will Trump die Saudis gegen den Erzfeind Iran ins Feuer schicken?

         
   

Andreas von Rétyi
»Fake-Alarm«: Zensurampel entscheidet über die Wahrheit


Die Globalisierungsgesellschaft führt einen immer erbitterteren Kampf gegen störende Fakten und kritische Meinungen im Internet. Das USUnternehmen NewsGuard Technologies bietet nun ein neues digitales Werkzeug an, um Nutzern den Weg zur Infotugend zu weisen.


         
 

 

AUSGABE 06/19          
   

 


F. William Engdahl
Exklusiv-Recherche: Wurde Khashoggi wirklich umgebracht?


Im Oktober 2018 sei der Spion Jamal Khashoggi auf brutale Art und Weise ermordet worden. Das behauptete zumindest die türkische Regierung, das meldeten die Washington Post und andere. Den Autor dieses Beitrags haben diese Behauptungen von Anfang an nicht überzeugt.

     

 
   

Peter Orzechowski
Türkei: Auf dem Weg ins Osmanische Reich


Die Beziehung Ankaras zum Westen ist zerrüttet. Die türkische Annäherung an Russland und den Iran, der Feldzug Erdog˘an gegen die Kurden und sein Versprechen, das Osmanische Reich wieder aufleben zu lassen, verunsichern vor allem die NATO. Die Neustrukturierung des Mittleren Ostens nach dem Ende des Kriegs in Syrien wird von der Türkei abhängen.

         
   

Michael Grandt
Inflation – So werden wir ausgetrickst


Regierungen scheuen eine hohe Kaufkraftentwertung wie der Teufel das Weihwasser, weil sie diese ihren Wählern nicht »verkaufen« können. Deshalb wird vom Statistischen Bundesamt getrickst und getäuscht, was das Zeug hält. Die »wahre« Inflation ist jedoch viel höher, als man es sich vorstellen kann.

         
   

Michael Brückner
Wirtschaftswissen von Schülern: Ahnungslos durch die Welt


Wenn es um die sogenannte Klimakatastrophe geht, glauben sie alles zu wissen. Doch in Sachen Wirtschaft weisen die Schüler in Deutschland und Österreich erhebliche Defizite auf. Abiturienten sind sogar der Ansicht, bei steigenden Preisen erhöhe sich der Wert des Geldes.

         
   

Stefan Schubert
Zuwanderungsstatistik: So dreist werden wir belogen


Die Flüchtlingskrise ist vorüber. Das will uns die Bundesregierung weismachen – unterstützt von ihren Claqueuren in den Mainstream-Medien. Doch die Wahrheit sieht anders aus. Auf Anfrage des Kopp-Exklusiv-Autors musste das Bundesinnenministerium (BMI) bestätigen, dass die millionenfach verbreitete Zahl von »nur« 162 000 Asylanträgen im Jahr 2018 falsch ist.

         
   

Redaktion
Globalisierte Sterilisierung: Neue Helden als »Retter« der Welt


Sogenannte progressive Kräfte forcieren eine neue »Mode« – selbstgewählte Unfruchtbarkeit für eine bessere Welt. Die vorgebliche Moral: Wer sich sterilisieren lässt, trägt dazu bei, unsere Zivilisation vor dem Untergang durch Bevölkerungsexplosion zu bewahren.

         
   

Michael Grandt
Hitlers langer Schatten: Aufarbeitung oder Schlussstrich?


Jeder zehnte Deutsche fühlt sich heute noch schuldig am Holocaust. Unsere Großmütter und -väter werden allzu oft von interessierter Seite zu »Hitlers willigen Vollstreckern« degradiert und die deutschen Soldaten pauschal als »Massenmörder« diffamiert. Hier ein »politisch unkorrektes « Plädoyer für mehr Selbstbewusstsein.

         
   

Redaktion
Weshalb Ökostrom nur »Fake Power« ist


Um die Energiewende durchzusetzen, ist Desinformation offenbar ein probates Mittel. Ökostrom wird als Retter für Umwelt und Klima gefeiert, Strom aus konventionellen Kraftwerken dagegen als Klimakiller verdammt. Über Kosten und physikalische Grenzen des Ökostroms werde die Bevölkerung nicht informiert, kritisiert Professor Dr. Ing. Hans-Günter Appel vom NAEB Stromverbraucherschutz in seinem Gastbeitrag.

         
   

Andreas von Rétyi
Vermeidbarer Tod: Manche werden reich, indem sie uns krank machen


Ernährungswissenschaftler haben im Januar 2019 eine traurige Bilanz vorgelegt. Ihre aktuelle Analyse ergibt, dass allein in einem Jahr rund 2 Millionen Menschen in Europa an Fehlernährung gestorben sind. Jeder zweite bis dritte Todesfall wäre vermeidbar gewesen.


         
 

 

AUSGABE 05/19          
   

 


Michael Brückner
Mobile Payment: Der Spion, der aus dem Smartphone kommt


Als »coole« Form des bargeldlosen Zahlens preisen Google Pay und Apple Pay ihre neuen Dienstleistungen an. Doch auch die bergen Risiken – ebenso wie das Zahlen mit Kreditkarten. Dennoch: Der Kampf gegen das Bargeld tritt weltweit in eine neue Phase ein.

     

 
   

Birgit Stöger
EU-Wahnsinn: Wenn das Kindergeld zum lukrativen Geschäftsmodell wird


Der Nachwuchs von in Staaten der Europäischen Union lebenden EUAusländern wird weiterhin vom deutschen Steuerzahler in Millionenhöhe alimentiert. Eine Kleine Anfrage der AfD an die Bundesregierung brachte etwas mehr Licht ins Dunkel – und das Thema wieder einmal in den Fokus der Öffentlichkeit. Auch in Österreich steht das Thema auf der Agenda, nachdem Brüssel ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet hat.

         
   

Werner Reichel
Mordserie in Österreich: Wie die Linke die Frauen verrät


Sechs Frauenmorde innerhalb von nur 2 Wochen erschüttern derzeit ganz Österreich. Während Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) versucht, hart durchzugreifen, wollen linke Medien und Politiker die Spuren ihrer Mitverantwortung verwischen und der rechtskonservativen Regierung den Schwarzen Peter zuspielen. Zu ihrem eigenen Vorteil und auf Kosten der Frauen.

         
   

Andreas von Rétyi
Der Mann auf dem Prüfstand: Maskulinität als Psychokrankheit


Die Amerikanische Psychologische Gesellschaft APA definiert die männliche Psyche neu. Traditionelle Maskulinität wird nun als pathologisch eingestuft – typisch männliche Attribute gelten als eine bisher unberücksichtigte Form der Geisteskrankheit. Mit dieser aktuellen Sicht verbindet sich eine politische Intention.

         
   

Stefan Schubert
Neuer Rekordwert: 1300 Terrorverfahren im Jahr 2018


Es benötigt nur wenige Zahlen, um die verbreitete Mär vom angeblich sicheren Deutschland als Lüge zu entlarven. 1300 und 865 sind eben diese Zahlen. Auf Anfrage des Autors bestätigt der Generalbundesanwalt für 2018 einen neuen Rekordwert von 1300 eingeleiteten Terrorverfahren. Die überwiegende Zahl dieser Verfahren, genau 865, fallen in den Bereich Islamistischer Terrorismus.

         
   

Michael Grandt
»Hydrozid«: Der Krieg ums Wasser


Ohne Wasser kein Leben. Daher ist Süßwasser wichtiger als Öl und Gold. Nur ein sehr geringer Teil von diesem kostbaren Nass ist für Menschen zugänglich. Süßwasser wird ein immer wichtigeres strategisches Gut. Einigen Ländern droht sogar ein »Hydrozid«. Kriege sind programmiert.

         
   

Peter Orzechowski
USA: Raketen sollen Vorherrschaft sichern


China und Russland sind für die USA gefährlicher als der Terrorismus. Daher müsse aufgerüstet werden. Zu diesem Ergebnis kommt der »Bericht zur Raketenabwehr«, den US- Präsident Trump jetzt vorgestellt hat. Außerdem könne mit den Raketen politischer Druck aufgebaut werden.

         
   

Andreas von Rétyi
Daten gegen Vertrauen: Grundrecht ausgehebelt, Transparenz vernebelt


In einem »Test« zur Vorbereitung des »Zensus 2021« erstellt das Statistische Bundesamt in Rekordtempo eine zentrale Datei zu allen Bürgern. Von bis zu 46 differenzierten Datenpunkten ist die Rede. Das weckt Verdachtsmomente und sorgt für Widerspruch.


         
 

 

AUSGABE 04/19          
   

 


Stefan Schubert
Wie der Verfassungsschutz nach der Pfeife der Regierung tanzt


Nach der Entlassung des Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Hans-Georg Maaßen, wird der Inlandsgeheimdienst nun ganz offen zur Diffamierung der politischen Opposition eingesetzt. Der Nachfolger des kaltgestellten Behördenleiters scheint explizit nach diesem Kriterium vom Kanzleramt ausgesucht worden zu sein.

     

 
   

Andreas von Rétyi
Machtfaktor China: Aufrüstung mit Superwaffen


Alle reden von China – China auf dem Mond, China in der Gentechnik, China und sein automatisierter Hochgeschwindigkeitszug. Und China, die militärische Bedrohung. Das Land als Interventionsmacht präsentierte jüngst seine »Mutter aller Bomben« und testet weitere streng geheime Systeme.

         
   

Michael Brückner
Was folgt nach dem Absturz der Kryptowährungen?


Das vergangene Jahr war für Bitcoins und andere Kryptowährungen ein Desaster. Dennoch: Dies ist nicht das Ende des Blockchain-Geldes. Stable Coins sollen für weniger Volatilität sorgen.

         
   

Michael Grandt
Weshalb die Lebensversicherung zunehmend zu einer »Blackbox« wird


Wer heute eine Lebensversicherung ausbezahlt bekommt, erhält bis zu 50 Prozent weniger Geld als vor 10, 20 oder 25 Jahren kalkuliert. Die Lebensversicherung ist so risikoreich wie niemals zuvor. Doch die meisten dieser Risiken werden verschwiegen. Ein Grund mehr, sie in Kopp exklusiv zu publizieren.

         
   

Peter Orzechowski
Gold? Welches Gold? »Da stelle me uns e mal janz dumm«


Wo sind sie geblieben, die 1236 Tonnen Gold, die Deutschland in den USA gelagert hat? Seit vor wenigen Jahren die Bundesbank medienwirksam ein paar Barren Gold nach Hause holte, ist es wieder still geworden. Über die bei der FED noch lagernden deutschen Reserven im Wert von über 50 Milliarden Euro spricht keiner mehr. Sind sie überhaupt noch da?

         
   

Andreas von Rétyi
Merkel, Macron, Massenmigration: Europa am Wendepunkt?


Die Migrationspolitik, wie sie vor allem von den beiden großen »M« vorangetrieben wird – Emmanuel Macron und Angela Merkel – werde ein »Europa der zwei Zivilisationen« heraufbeschwören, befürchtet Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán. Er hofft aber, dass vorher noch die Chance auf eine Wende genutzt wird.

         
   

Michael Brückner
Schweden: Regierungswechsel verpatzt


Im schwedischen Parlament gibt es eine nichtlinke Mehrheit von über 60 Prozent. Doch weil die bürgerlichen Parteien Berührungsängste gegenüber den Schwedendemokraten haben, bleibt die rot-grüne Regierung im Amt.

         
   

Birgit Stöger
Weshalb der Staat Homeschooling nicht zulässt


Dass das deutsche Schulsystem massive Schwächen aufweist, beklagen nicht nur Eltern, sondern auch renommierte Forscher, Ärzte sowie die betroffenen Schüler und Lehrer. Wer seine Kinder zu Privatlehrern schickt oder beim Lernen – wie in den meisten europäischen Ländern möglich – selbst betreut, bekommt es in Deutschland mit der staatlichen Gewalt in seiner vollen Bandbreite zu tun.

         
   

Max Lindauer
Das Brexit-Chaos und die Strippenzieher


Die Soros-Connection, die EU-Bürokraten, Merkel & Co – sie alle tragen einen Teil der Schuld am derzeitigen Brexit-Chaos. An Großbritannien sollte ein Exempel statuiert werden, doch nun könnte der Schuss nach hinten losgehen.


         
 

 

AUSGABE 03/19          
   

 


F. William Engdahl
Das Märchen von »Peak Oil«Oder: Warum die Welt belogen wurde


»Wir stehen am Anfang von Peak Oil!« Diese Einschätzung war in der Frühphase der Regierung Bush/Cheney in zahlreichen Artikeln zu lesen. Und auch die Internationale Energieagentur und diverse Regierungen bliesen in offiziellen Stellungnahmen in dasselbe Horn. Inzwischen steht aber fest: Es gibt nahezu Öl ohne Ende.

     

 
   

Michael Brückner
Und plötzlich spukt das Rezessionsgespenst


Im neuen Jahr wird sich die Konjunktur abschwächen. Das steht außer Frage. Doch handelt es sich nur um eine sehr kurzfristige technische Korrektur, oder um eine länger andauernde Rezession? Vieles spricht für die pessimistischere Variante.

         
   

Michael Grandt
Verschwörungstheorie? Was die UNO in Zukunft für uns plant


Schlimmer als in Orwells »1984«. Der Umbau der Nationen zu einer Weltregierung geht munter weiter: Nationalstaaten sollen aufgelöst, die Menschen durch die Digitalisierung total überwacht werden, Grenzen fallen und das Eigentum verschwindet.

         
   

Peter Orzechowski
Erdbeben und Tsunamis – Naturkatastrophen oder Klimawaffen?


Das Erdbeben unweit der indonesischen Küste im Dezember, die Brandkatastrophen in Kalifornien 2017 und 2018, vor allem der Tsunami, der Weihnachten 2004 die Ufer Südostasiens unter sich begraben und eine halbe Million Menschen in den Tod gerissen hat, geben Anlass zu Spekulationen. Es gibt Forscher, die behaupten, diese Katastrophen seien keine Naturereignisse, sondern Ergebnis eines Einsatzes von Klimawaffen.

         
   

Stefan Schubert
Deutschland und der molekulare Bürgerkrieg


»Aussichten auf den Bürgerkrieg« lautete der Titel eines Essays, welches der bekannte (linke) Intellektuelle Hans Magnus Enzensberger bereits 1993 publizierte. Neben den vielen darin genannten Konfliktfeldern dominiert nun durch die unkontrollierte Masseneinwanderung jedoch ein Frontverlauf, der in seiner Brutalität in nur 3 Jahren alles andere übertroffen hat: die epidemische Gewaltwelle durch muslimische Zuwanderer gegen Deutsche.

         
   

Max Lindauer
Die EU schwankt, der Chef torkelt


Mal zerstrubbelt er seinen Mitarbeiterinnen vor laufenden Kameras die Haare, mal küsst er dem belgischen Premier die Glatze, mal kommt er torkelnd zum Staatsbankett, ein andermal trägt er zwei verschiedene Schuhe während einer Pressekonferenz. Was ist los mit EU-Kommissionschef Juncker? »Rückenprobleme«, wiegeln seine Sprecher ab. Es ist der Alkohol, sind Insider in Brüssel überzeugt. Er wäre nicht der erste Spitzenpolitiker, der damit Probleme hat.

         
   

Lesermeinung
Wenn aus der Verpackung Energie wird


Das Plastikmüllproblem gewinnt immer mehr an Relevanz. Auch unsere Leser machen sich Gedanken zu diesem Thema. Hermann und Christine Büttner aus Göttingen schickten uns den folgenden interessanten Beitrag, den wir gern zur Diskussion stellen.

         
   

Andreas von Rétyi
Bundesversicherungsamt unter Beschuss: Kassenärzte klagen an


Die kassenärztlichen Vereinigungen toben. Grund für die Aufregung sind neue Anforderungen des Bundesversicherungsamts in Bonn, das deshalb nun mit Klagen bombardiert wird. Ärzte werfen der Behörde vor, präventive medizinische Versorgungsmodelle zu gefährden.

         
   

Birgit Stöger
»Offene Militanz« gegen die AfD


Der Angriff auf den Bremer AfD-Vorsitzenden Frank Magnitz wird in seiner Darstellung immer bizarrer. Das offenkundige Ziel: Der Vorfall soll verharmlost werden. Was immer sich aber am 7. Januar in Bremen zugetragen hat, Tatsache ist auch, dass der Angriff auf Magnitz kein Einzelfall ist. Im Internet wird zur »offenen Militanz« aufgerufen.


         
 

 

AUSGABE 02/19          
   

 


Stefan Schubert
Terrorismus: Kriminelles Migrantenmilieu vermischt sich mit radikalen Islamisten


»Gangster-Jihad« – hinter diesem Begriff verbirgt sich der absolute GAU für die Sicherheit in Deutschland und in anderen Ländern Europas. Darunter verstehen Sicherheitsexperten die hochbrisante Vermischung des kriminellen Migrantenmilieus mit radikalen Islamisten. Dieser größte anzunehmende Unfall wird die Republik über Jahrzehnte (wie bereits in Frankreich geschehen) negativ verändern und prägen.

     

 
   

Redaktion
Zum zweiten Todestag von Udo Ulfkotte


Fast auf den Tag genau vor 2 Jahren erlag Dr. Udo Ulfkotte den Folgen eines Herzinfarktes. An seinen Bestseller Gekaufte Journalisten denken derzeit viele, wenn sie die neuesten Details in der Causa des Ex-Spiegel-Autors Claas Relotius erfahren.

         
   

Michael Brückner
Milliarden-Umverteilung: »Schmiergeld« für das wählende Volk


Rund eine Billion Euro fließen jährlich in die Sozialetats – und trotzdem wird über »soziale Ungerechtigkeit« lamentiert. Der Finanzminister verzeichnet Steuereinnahmen in Rekordhöhe. Dennoch soll der Soli nicht komplett abgeschafft werden. Was läuft da schief?

         
   

Michael Grandt
»Der Euro ist die Waffe einer Besatzungsmacht!«


Italiens Innenminister und dessen konsequenter Antiflüchtlingskurs schockt Welcome-Europäer. Für Salvini ist es eine »Auszeichnung«, von »Gutmenschen« beleidigt zu werden. Er will sein Land mit dem »Schaufelbagger « wieder in Ordnung bringen, vertritt das Recht auf bewaffnete Selbstverteidigung und sieht den Euro als »Waffe einer Besatzungsmacht«.

         
   

Peter Orzechowski
2019: Trump-Showdown mit dem »Tiefen Staat«?


Das Pentagon errichtet 20 Stützpunkte im Nordosten Syriens – Trump befiehlt den Abzug der US-Truppen. Das Pentagon will das militärische Engagement in Afghanistan hochfahren – Trump beordert die GIs nach Hause. Das Pentagon fordert mehr Geld – Trump will das Kriegsbudget senken und mit China und Russland sprechen, um den Rüstungswettlauf zu stoppen. Ist der Showdown zwischen US-Präsident Donald Trump und dem alten Establishment und dessen ausführendem Organ, dem »Tiefen Staat« (deep state), entbrannt? Oder geht es schon wieder nur um Deals?

         
   

Andreas von Rétyi
Wohlfahrtsstaat Schweden: »Vorreiter« in Sachen Bürgerkrieg?


Sicherheitsexperten warnen vor einer bevorstehenden Katastrophe im hyperliberalen Schweden. Sie attestieren Staatsversagen. Was dort aktuell zu beobachten ist, trifft vielfach auch auf Deutschland zu. Unterdessen steht Schweden offenbar vor Neuwahlen, da sich seit dem Urnengang im vergangenen September der linke und der bürgerliche Block gegenseitig paralysieren, gleichzeitig aber (zumindest derzeit) eine Zusammenarbeit mit den Schwedendemokraten ablehnen.

         
   

Michael Brückner
»Armut hat sich weltweit massiv verringert«


Ab 22. Januar trifft sich die sogenannte Elite zum World Economic Forum in Davos. Rund um dieses Treffen wird uns vermutlich wieder das eine oder andere Märchen aufgetischt. Und NGOs nutzen die Gelegenheit, um ihrerseits Propaganda zu verbreiten. Im vergangenen Jahr meldete sich Oxfam zu Wort. Wer deren Pressemeldung hinterfragt, gelangt freilich zu bemerkenswerten Erkenntnissen.

         
   

Andreas von Rétyi
Rätselhafte Vorgänge: Geheimplan auf Bush-Beerdigung enthüllt?


Während der Trauerzeremonie zum Abschied vom 41. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika erhielten dessen Familienangehörige sowie vier weitere führende US-Clans einen ominösen Brief, der zahlreiche Spekulationen angefacht hat. Was ging hier vor sich?


         
   

Max Lindauer
Die Hacker und ihre sonderbare Lust am Banalen


Das neue Jahr fängt ja gut an: Weil unsere Politiker nicht in der Lage sind, ihre Daten zu schützen, wurden sie von finsteren Hackergesellen angegriffen. AfD-nahe Kreise seien da am Werk gewesen, vermutet der Mainstream. Oder waren es die Russen …? Oder dient – was sehr wahrscheinlich ist – diese Propaganda ganz anderen Zwecken?

         
   

Birgit Stöger
Organspende: Wie die Regierung den Bürger zum Zwangsspender macht


Wie die Organspende geregelt ist, unterscheidet sich von Land zu Land. Die gesetzlichen Regelungen der jeweiligen Staaten legen fest, wann und unter welchen Umständen die vollständige oder teilweise Entnahme von Organen aus einem menschlichen Körper zu deren Übertragung auf einen anderen erlaubt ist. Die Bundesregierung sieht vor, in der zweiten Jahreshälfte per Gesetz den uninformierten Bürger per »doppelter Widerspruchslösung « zum Zwangsspender zu machen.


         
 

 

AUSGABE 01/19          
   

 


Birgit Stöger
Nichts wie weg: Deutschlands intellektueller und kultureller Aderlass


Kaum jemand verlässt ohne Weiteres seine Heimat. Wenn sich Menschen trotzdem dazu entschließen, müssen triftige Gründe vorliegen. Das gilt nicht nur für jene Menschen, die spätestens seit 2015 aufgrund einer ungesteuerten Massenzuwanderung aus den Armenhäusern dieser Erde nach Deutschland einwandern und dieses Land verändern. Es gilt auch für die meist gut ausgebildeten, jungen und wohlhabenden Deutschen, die ihrem Heimatland in immer größerer Zahl den Rücken kehren.

     

 
   

Michael Brückner
Digitaler Mainstream: Roboter statt Reporter


Journalisten sorgen sich um ihre Jobs – und zwar nicht nur wegen dramatisch sinkender Auflagenzahlen ihrer Zeitungen und Magazine. Vielmehr machen sie sich zunehmend entbehrlich, weil sie kaum mehr als Mainstream zu bieten haben. Ihre Aufgaben übernehmen Schreibroboter.

         
   

Michael Grandt
Der Sonnenkönig 2.0 »hat fertig«


Emmanuel Macron ist für viele Franzosen nur noch ein peinlicher »Betriebsunfall « in der Fünften Republik. Der »Volkspräsident« wird mehr und mehr zum »Volksfeind«. Deutsche EU-Befürworter hingegen geraten in Panik, denn scheitert Macron, so scheitert ihr geliebtes Europa. Jedenfalls das Europa, wie sie es verstehen. Deshalb fordern sie dessen »uneingeschränkte « Unterstützung.

         
   

Andreas von Rétyi
»Eliten« gegen Orbán: Wer ist der »Nachrichtenfälscher«?


Vor allem nach dem endgültigen Rauswurf der Soros-Universität aus Ungarn gehen die EU-Eliten auf Konfrontationskurs gegen den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán. Jean-Claude Juncker bezichtigt ihn der »Falschmeldungen«. Und die andere Seite?

         
   

Peter Orzechowski
Rechtsextreme in der Bundeswehr? Der »Staatsstreich« als Fake


Ein rechtes Netzwerk, das vornehmlich aus Elitesoldaten und Polizisten besteht, bereitet im Untergrund den Umsturz am Tag X vor. Wenn die Mainstream- Medien unisono eine derartige Meldung verbreiten, dann sollten bei uns alle Alarmglocken klingeln: Soll hier eine Gefahr von rechts heraufbeschworen werden, um von der Unruhe im Volk – siehe die »Gelbwesten« und die Proteste gegen den UN-Migrationspakt – abzulenken? Wie stichhaltig ist die Geschichte von der heimlichen Schattenarmee?

         
   

Michael Grandt
Wenn die »Moral« zur Waffe wird


Der »Bürgerkrieg« um die Köpfe ist in vollem Gang. Der links-grüne Moral-Imperialismus hat die EU und Deutschland gespalten, den Brexit verursacht und die AfD stark gemacht. Wir befinden uns mitten in einem bisher einzigartigen weltgeschichtlichen Experiment.

         
   

Andreas von Rétyi
Suche nach außerirdischen Intelligenzen: Variationen eines kontroversen Themas


Der NASA-Wissenschaftler Dr. Silvano Colombano wird oft absichtlich falsch verstanden. Mit einer aktuellen Publikation will er bisherige Dogmen zu außerirdischer Intelligenz herausfordern. Was sagt er wirklich?

         
   

F. William Engdahl
Der scheinheilige James Comey: Ex-FBI-Chef im Glashaus


Wochenlang hatte er sich mit allen rechtlichen Mitteln dagegen zur Wehr gesetzt, aber vor Kurzem musste der ehemalige FBI-Direktor James Comey dann doch vor dem amerikanischen Repräsentantenhaus aussagen. Die von den Republikanern angesetzte, nicht-öffentliche Anhörung ging der Frage nach, wie es 2016 um die politische Neutralität Comeys und anderer Beamter gegenüber dem damaligen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump stand. In den vergangenen Tagen hat sich zur Überraschung vieler das Hauptaugenmerk verschoben – hin zur Parteiführung der Demokraten, zu Hillary Clinton und zu James Comey.


         
    Zu den älteren Ausgaben